„Was Strammes“ wieder ganz vorne dabei

Sensationelle Neuigkeiten erreichten jetzt die Redaktion unserer Schülerzeitung „Was Strammes“. Zwei Tage lang tagte die Jury beim diesjährigen Schülerzeitungswettbewerb der Länder in Hamburg. Dabei nahmen Nachwuchs‐ und Profijournalistinnen und -journalisten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesministerien insgesamt 650 Einsendungen aus ganz Deutschland genau unter die Lupe. „Wir  freuen uns, euch mitteilen zu können, dass eure Schüler*innenzeitung die Jury überzeugt hat. Herzlichen Glückwunsch. Eure Zeitung gehört zu den Besten bundesweit! Ihr habt in der Kategorie Hauptschulen den 3. Platz belegt und damit ein Preisgeld von 250 Euro gewonnen“, heißt es im Brief, den uns das Team des Schülerzeitungswettbewerbs zugeschickt hat. Mit der Ehrung verbunden ist eine Reise nach Berlin. Vom 19. bis 21. Juni findet dort neben der Preisverleihung im Bundesrat auch ein Kongress zum Thema „Europa(-Wahl)“ mit spannenden Workshops und ein Empfang im Bundeskanzleramt statt.Birgit Broich-Jansen